Dr. med. Anette Harms

Dr. med. Anette Harms

Verheiratet

  • 1985 – 1986 Freiwilliges soziales Jahr im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück
  • 1986 – 1992 Medizinstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 1994 Promotion an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Ausbildung zur Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe:

  • 1992-1995 Assistenzärztin im Christlichen Krankenhaus Vechta
  • 1995-1998 Assistenzärztin im Städt. Klinikum Minden, akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelm-Universität Münster
  • 1998 Facharztprüfung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Ärztekammer Westfalen-Lippe, Münster
  • 1998 – 2002 Oberärztin im Städt. Klinikum Minden, Schwerpunkt Geburtshilfe, operative Therapien und Brusterkrankungen
  • 2002 – 2008 Oberärztin in der Frauenklinik des Städt. Klinikum Lüneburg, akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen, Koordinatorin des Brustzentrum Lüneburg, Einführung der Brustsprechstunde, Schwerpunkt operative Therapien
  • Januar 2009 Niederlassung als Frauenärztin, Eintritt in die Gemeinschaftspraxis Schröderstraße in Lüneburg, operative Tätigkeit (Klinikum Lüneburg)
Mitgliedschaft:
  • Berufsverband der Frauenärzte e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • Onkologischer Arbeitskreis der KV Lüneburg
  • Qualitätszirkel niedergelassener Frauenärzte Lüneburg
  • Kooperation mit der onkologischen Nachsorgeleitstelle Göttingen

zertifiziert für:

  • Mammasonographie Degum I
  • Dopplersonographie
  • Zertifikat zur onkologischen Diagnostik und Therapie im Bereich Gynäkologie
  • Zertifikat Multidisziplinärer Kurs zur Einführung in das Früherkennungsprogamm, Mammographiescreening
  • DMP Ärztin (Disease Management Programm)
  • Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung gem. §7 Abs.3 Gendiagnostikgesetz
  • First-Trimester-Screening (NT) nach den Richtlinien der FMF-Deutschland
zurück
-->